Überlastfall Giswiler Laui, Holzbrücke Rudenz

Das Projekt Überlastfall Giswiler Laui bei der Holzbrücke Rudenz ist ein Teilprojekt des integralen Sanierungskonzepts Giswiler Laui und beinhaltet den Schutz der Siedlungsgebiete rechts der Laui bei extremen Ereignissen. Das Projekt wird zurzeit überarbeitet und optimiert. Aufgrund der Sparmassnahmen im Rahmen von KAP musste das Projekt zeitlich verschoben werden. >>mehr

Lauidamm Rietlisteg

Das vorübergehend eingestellte Projekt Lauidamm Rietlisteg wurde wieder aufgenommen. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftswerk von verschiedenen kommunalen wie auch kantonalen Instanzen. >>mehr

Lauidamm Zimmerplatz

Nach vertieften Abklärungen konnte die in den 1990er Jahren begonnene Dammerhöhung im Bereich des Zimmerplatzes fortgesetzt werden. Es wurden verschiedene Varianten ausgearbeitet. Bei der Planung muss berücksichtigt werden, dass die Flächen innerhalb der Leitwerke Teil der nationalen Aue Giswiler Laui sind und entsprechend geschützt sind. Im Januar 2015 konnte das Projekt bewilligt und mit den Bauarbeiten gestartet werden. >>mehr

Informationen

Bau- und Raument- wicklungsdepartement

Flüelistrasse 3, 6061 Sarnen
Telefon 041 666 64 35, Telefax 041 660 71 91
›› E-Mail senden

Amt für Wald und Landschaft

Flüelistrasse 3, 6061 Sarnen
Telefon 041 666 63 22, Telefax 041 660 95 77
›› E-Mail senden

Kanton Obwalden

›› Mehr Informationen

Naturgefahren Obwalden

›› Mehr Informationen

Konzept: akomag AG - Host: InformatikLeistungsZentrum OW/NW - Umsetzung: mexan GmbH