Hochwasserschutz Sarneraatal – Öffentliche Informationsveranstaltung

Der Kantonsrat Obwalden hat am Freitag, 4. Dezember 2009, den Zwischenbericht des Regierungsrates über das weitere Vorgehen im Projekt Hochwassersicherheit Sarneraatal gutgeheissen. Am Donnerstag, 10. Dezember 2009, stellt der Regierungsrat der Bevölkerung um 20 Uhr im Hotel Metzgern in Sarnen das weitere Vorgehen bei der Hochwassersicherheit Sarneraatal vor.

Der Hochwasserschutz war einmal mehr das zentrale Thema bei der Sitzung des Kantonsrats.

Der Kantonsrat und der Regierungsrat haben über das weitere Vorgehen im Projekt Hochwassersicherheit Sarneraatal an der Kantonsratssitzung vom 4. Dezember 2009 entschieden. Vorgesehen ist, die beiden Stollen-Varianten «Sarneraa mit Hochwasserentlastungsstollen Ost» (Sarnersee bis unterhalb Wichelsee) und «Sarneraa mit Hochwasserentlastungsstollen West» (Landenberg) auf den gleichen Planungsstand zu bringen wie das Bauprojekt «Sarneraa tiefer gelegt und verbreitert». Dies erfolgt im Hinblick auf den definitiven Variantenentscheid «Gleiches mit Gleichem» vergleichen zu können.

Einstimmigkeit im Kantonsrat

Der Kantonsrat hat den Zwischenbericht des Regierungsrats mit 52:0 Stimmen zu Kenntnis genommen. Ebenfalls Kenntnis genommen hat der Kantonsrat die Beantwortung der Interpellation zum Hochwasserschutz Sarneraatal – Ausweg aus dem Dilemma. Mit 50:0 Stimmen sagte der Kantonsrat zudem Ja zur Annahme der Motion zur Ausarbeitung der Variante «Stollen Ost». Verschiedene Votanten des Kantonsparlaments attestierten dabei dem Bau- und Raumentwicklungsdepartement, gute Arbeit geleistet zu haben.

Informationen für die Bevölkerung

Der Öffentlichkeit werden die drei Varianten betreffend Hochwassersicherheit Sarneraatal an einer Informationsveranstaltung vorgestellt und das weitere Vorgehen wird an diesem Abend ebenfalls erläutert.

Datum: Donnerstag, 10. Dezember 2010
Zeit: 20.00 Uhr
Ort: Hotel Metzgern, Sarnen
Referenten:
Hans Wallimann
, Stellvertretender Vorsteher Bau- und Raumentwicklungsdepartement
Peter Lienert, Leiter Amt für Wald und Landschaft AWL
Viktor Schmidiger, Abteilungsleiter Naturgefahren AWL


04.12.2009, 15:20 Uhr


[ zurück ]

Informationen

Bau- und Raument- wicklungsdepartement

Flüelistrasse 3, 6061 Sarnen
Telefon 041 666 64 35, Telefax 041 660 71 91
›› E-Mail senden

Amt für Wald und Landschaft

Flüelistrasse 3, 6061 Sarnen
Telefon 041 666 63 22, Telefax 041 660 95 77
›› E-Mail senden

Kanton Obwalden

›› Mehr Informationen

Naturgefahren Obwalden

›› Mehr Informationen

Konzept: akomag AG - Host: InformatikLeistungsZentrum OW/NW - Umsetzung: mexan GmbH